Am 27. Dezember 1991 ist Jimi Blue als zweiter Sohn von Uwe und Natascha Ochsenknecht geboren worden. Er lebt zur Zeit gemeinsam mit dem Rest seiner Familie, der aus seinem älteren Bruder Wilson Gonzales (Geburtstag: 18. Mai 1990) und seiner jüngeren Schwester Cheyenne Savannah besteht, in München, Grünwald. Dort gehen Jimi und Wilson auch zur Schule, denn Filme drehen sie hauptsächlich nur während der regulären Schulferien. Vater Uwe legt großen Wert auf die Bildung seiner beiden Söhne und erlaubt nur einen Filmdreh pro Jahr, solange die beiden ihre Ausbildung noch nicht abgeschlossen haben. Zur Not wird dann auch mal ein Privatlehrer neben der Drehzeiten engagiert. 

Jimi ist als Sohn einer der bekanntesten deutschen Filmstars selbstverständlich schon früh an die Schauspielerei herangeführt worden und hat so sein Interesse an diesem Beruf, den er möglichst auch nach Beendung seiner Schulzeit weiterhin ausüben möchte, entdeckt. So kam es dann auch, dass er gemeinsam mit seinem Bruder Wilson 1998 für eine kleine Rolle in Doris Dörries "Erleuchtung garantiert" das erste mal vor der Kamera stand. 

Darauf folgte 2003 die Hauptrolle in Joachim Massaneks Werk "Die Wilden Kerle". Für die Rolle des Anführers einer wilden Fußballmannschaft hat er 2004 gemeinsam mit seinem Bruder den Undine Award als bester Filmdebütant erhalten. Seit dem großen Erfolg der "Wilden Kerle" hat Jimi eine stets wachsende Fangemeinde und findet als Jungschauspieler Anerkennung.

Privat bevorzugt Jimi andere Sportarten als Fußball: Er geht leidenschaftlich gern Snowboarden und fährt Mountainbike. Er hört viel Musik, hauptsächlich Rock und Hip Hop, und spielt selbst Saxophon und Gitarre. Auf dem Soundtrack der "Wilden Kerle" könnt ihr ihn sogar singen hören, zum Beispiel in dem Song "Leon" gemeinsam mit den Bananafishbones. Am liebsten allerdings trifft er sich mit Freunden und heckt lustige kleine Streiche aus, die meistens darauf hinauslaufen, Passanten zu schocken.

2004 bekam Jimi das Angebot in der ARD-Produktion "Auf den Spuren der Vergangenheit" den Sohn von Ralf Bauer, nämlich Jeffrey, zu spielen. Dieser Film wurde gegen Ende des Jahres 2005 ausgestrahlt und Jimi wurde von den Kritikern als "Höhepunkt" des Filmes gefeiert. Ebenfalls 2005 folgte auch die Fortsetzung der "Wilden Kerle" und wie erwartet steigerte sich seine Beliebtheit beim Publikum erneut. 

Momentan warten die Fans auf "Die Wilden Kerle 3: Die Wilden Kerle und die Biestigen Biester" der am 2. März 2006 in den deutschen Kinos startet.







powered by klack.org, dem gratis Homepage Provider

Verantwortlich fr den Inhalt dieser Seite ist ausschlielich
der Autor dieser Homepage. Mail an den Autor


www.My-Mining-Pool.de - der faire deutsche Mining Pool